• Home
  • Aktuelles
  • Schlafdiagnostik: Warum unsere Fachexpertise wichtig bleibt

Schlafdiagnostik: Warum unsere Fachexpertise wichtig bleibt

Die Schlafmedizin stellt mittlerweile einen großen Markt dar. Immer mehr Akteure bieten Leistungen für die Schlafdiagnostik und -therapie an. Darunter fallen auch gesetzliche Krankenkassen, die ihren Patient*innen eine telemedizinische Diagnostik einschließlich der Verschickung von CPAP-Masken anbieten. Was zunächst innovativ klingt, ist allerdings sehr kritisch zu sehen. Denn die neuen Leistungen könnten auch zu einem Wegfall wichtiger Voruntersuchung in der HNO-Praxis führen. Deshalb ist es wichtig, dass wir als Fachgruppe unsere Kompetenz im Bereich der Schlafmedizin darstellen und entsprechende Leistungen anbieten.

Schlafdiagnostik in der HNO-Praxis

In der HNO-Praxis haben wir viele Möglichkeiten, Schlaf- und Atemstörungen fundiert auf den Grund zu gehen. Neben der Endoskopie der oberen Atemwege fallen darunter folgende Leistungen, die häufig als Wahlleistung abgerechnet werden können:

• Standardisierter Fragebogen zur Tagesmüdigkeit und zum Schlafverhalten (zum Beispiel Stop-Bang-Fragebogen) (Wahlleistung)
• Nasen- und Nasenrachenendoskopie, Kehlkopfendoskopie, Mundracheninspektion und Mallampati-Klassifikation
• Propofol-Endoskopie (Wahlleistung)
• Polygrafie (teilweise Wahlleistung)
• Anpassung Protrusionsschiene (Wahlleistung)
• Polysomnografie

Abrechnungsvorschläge für die genannten Wahlleistungen finden Sie in unserem Wahlleistungskompendium.

Unsere Aufgabe als Fachärzt*innen

In der Schlafdiagnostik haben wir in der HNO-Heilkunde viele Möglichkeiten, Patient*innen mit Schlaf- und Atemstörungen zu helfen. Diese Möglichkeiten sollten wir nutzen, um einerseits unsere Expertise als Fachärzt*innen zu zeigen und zum anderen für eine qualitativ hochwertige und evidenzbasierte Medizin adäquate Honorare zu generieren.

Stereotaktische Radiochirurgie

Mehr Nachrichten:

02. Februar 2024

Innovative Gentherapie gegen angeborene Taubheit

02. Februar 2024

Künstliche Intelligenz in der Praxis?

31. Januar 2024

Paukenerguss bei Erwachsenen: Ursache, Diagnose, Behandlung

23. Januar 2024

Ein Jahr Hausarztvermittlungsfall – ein Erfahrungsbericht aus der HNO-Praxis

15. Januar 2024

Ende der Kortisontherapie bei Hörsturz?

19. Dezember 2023

DiGA-Preisgestaltung: Verordnung ohne Regressgefahr

12. Dezember 2023

Jetzt auf das E-Rezept vorbereiten

17. November 2023

Neue Standardtherapie für Tinnitus?

15. Oktober 2023

Was kommt nach dem Praxisstreik?

04. Oktober 2023

Wir tun was: HNO-Praxistag 2023

© 2024 by HNOnet