HNOnet schließt die Praxen

Am 2. Oktober 2023 rufen wir alle HNO-Ärzt*innen dazu auf, gemeinsam ein starkes Zeichen zu setzen. Der Praxisstreik, der für diesen Tag geplant ist, wird eine entscheidende Gelegenheit sein, unsere Anliegen und Sorgen in die Öffentlichkeit zu tragen. In einem Rundschreiben haben wir bereits unsere Mitglieder zum Mitmachen aufgerufen:

„Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auf der diesjährigen Generalversammlung am 08. September wurde unter anderem auch über die Aktion „Praxis in Not“ von Virchowbund und dem Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa) diskutiert und die einhellige Meinung war, auch allen Mitgliedern des HNOnet eine Teilnahme an den Praxisschließungen am 02. Oktober zu empfehlen.

Wenn wir weiter nur zusehen, wie einerseits immer neue Anforderungen von der Politik an uns gestellt werden (Pandemie-Bewältigung, offene Sprechstunden, Digitalisierung mit untauglichen Mitteln, steigende Lohnkosten etc.) und andererseits die Honorare zusehends gekürzt werden (Streichen der Neupatientenregelung, Versagen einer GOÄ-Reform, Aussitzen der Hybrid-DRG, fehlender Inflationsausgleich etc.) dürfen wir uns nicht wundern, wenn unsere Praxen bald unverkäuflich sind und unsere Freiberuflichkeit am Ende ist.

Praxisschließungen sind kein Allheilmittel, aber die einzige Möglichkeit, um auf die drohende Unterversorgung im Bereich der ambulanten Medizin öffentlichkeitswirksam hinzuweisen. Insofern sind solche Protestaktionen vor allem auch im Interesse unserer Patienten. Die reflexartig geschwungene moralische Keule der Gesundheitspolitiker und Krankenkassen wird so zum Bumerang.

Alle Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder haben sich daher entschlossen, ihre Praxen am 02. Oktober zu schließen und appellieren an Sie, sich diesem Protest anzuschließen!

Auch im Gesundheitswesen gilt, dass es Leistung auf Dauer nur für entsprechendes Honorar geben kann. Lassen Sie uns für diesen Grundsatz und für die Zukunft einer qualitativ hochwertigen ambulanten Medizin gemeinsam kämpfen!

Mehr Informationen finden Sie hier.

Mit herzlichen Grüßen

  • Dr. med. Lothar Bleckmann
  • Dr. med. Shabnam Fahimi-Weber
  • Dr. med. Uso Walter
  • Dr. Christoph Baumbach
  • Detlef Freise
  • Dr. Thomas Fronz
  • Dr. Jan Haensel
  • Dr. Klaus Peter Tillmann
  • Dr. Kai Wonneberger
  • Dr. Jürgen Zastrow

"

Wir möchten alle HNO-Ärzt*innen dazu ermutigen, am 2. Oktober ihre Praxen zu schließen und aktiv am Praxisstreik teilzunehmen. Lassen Sie uns gemeinsam für eine stärkere Zukunft kämpfen – für uns und unsere Patient*innen!

Stereotaktische Radiochirurgie

Mehr Nachrichten:

06. Mai 2024

Hörgeräte statt ambulante Polypenoperation bei Kindern?

06. Mai 2024

Generationswechsel im HNOnet: Dr. Fronz im Interview

02. Mai 2024

Tag der Praxis in Essen

22. April 2024

Krank durch Lärm?

17. April 2024

Wie lief das erste Quartal mit dem E-Rezept?

04. April 2024

Zweitmeinung als Selbstzahlerleistung anbieten

18. März 2024

Pollenallergie: Allergietests bei Kindern

28. Februar 2024

Mehr Gehalt für MFA in HNO-Praxen

26. Februar 2024

Digitalisierung in HNO-Praxen – Chancen und Herausforderungen

02. Februar 2024

Innovative Gentherapie gegen angeborene Taubheit

© 2024 by HNOnet