• Home
  • Aktuelles
  • HNO-Ärzte wollen Schwächen in der Sprachentwicklung aufdecken

HNO-Ärzte wollen Schwächen in der Sprachentwicklung aufdecken

Juni 2012 - Eine unterschätzte Ursache für Auffälligkeiten der Sprachentwicklung sind unbemerkte Hörstörungen. Das HNOnet NRW bietet Eltern daher jetzt mit dem eigens entwickelten Programm die Möglichkeit, das Hör- und Sprachvermögen ihrer Kinder über die regulären U-Untersuchungen beim Kinderarzt hinaus mit modernsten wissenschaftlichen Verfahren vom Facharzt überprüfen zu lassen.

Schon ab der Geburt kann es durch Belüftungsstörungen des Mittelohres oder nicht erkannte Schäden des Innenohres zu Problemen der akustischen Verarbeitung und damit der sprachlichen Entwicklung kommen. Da sich verschiedene Fähigkeiten unseres Gehirns zudem in ganz bestimmten Zeiträumen ausbilden, lassen sich so entstandene Defizite später nicht einfach ausgleichen.

Um dieser Fehlentwicklung effektiv vorzubeugen, sieht das vom HNOnet NRW ins Leben gerufene Programm Uplus zusätzliche präventive Kontrollen der Hörkompetenz und Sprachentwicklung zu definierten Zeitpunkten von Geburt an vor. Von besonderer Bedeutung sind Hörstörungen in den ersten Lebensjahren. Die Diagnose setzt spezielle Fachkenntnisse und Techniken voraus, über die Hals-Nasen-Ohren-Ärzte verfügen. Neben einer speziellen Ohrmikroskopie umfasst diese beispielsweise verschiedene Hörtests, eine Druckmessung des Mittelohres sowie eine Untersuchung von Nase und Nebenhöhlen.

Mehr Nachrichten:

27. September 2022

Coronaschutz: Was Praxen jetzt wissen müssen

26. September 2022

Tag der Praxis 2022

06. September 2022

Neu im Land und schwerhörig

05. September 2022

Tele-Reha – Neue Innovation bei Kehlkopfkrebs

16. August 2022

Aktionstag – Protest gegen Honorarkürzung

03. August 2022

Apps, die Hören helfen – 3 Empfehlungen

03. August 2022

Hyperakusis – ein unterschätztes Phänomen

03. August 2022

Tag der Praxis und Generalversammlung

03. August 2022

Zungenbrennen richtig behandeln

19. Juli 2022

Opto-genetisches Cochlea-Implantat verbessert Hörqualität

© 2021 by HNOnet