• Home
  • Aktuelles
  • Die häufigsten Kinderkrankheiten, heute Pfeiffersches Drüsenfieber

Die häufigsten Kinderkrankheiten, heute Pfeiffersches Drüsenfieber

November 2014 - Zu den häufigsten Kinderkrankheiten aus der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde gehört zum Beispiel das Pfeiffersche Drüsenfieber. Pfeiffersches Drüsenfieber betrifft vor allem ältere Kinder und junge Erwachsene, wird durch das Epstein-Barr-Virus hervorgerufen und auch als Kusskrankheit bezeichnet.

Grund: Das Virus wird über den Mund und vor allem durchs Küssen übertragen. In den meisten Fällen verursacht es nur unspezifische Beschwerden wie Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Später kommen Fieber und geschwollene Lymphknoten hinzu. In etwas 5% der Fälle kann sich jedoch eine schwere Mandelentzündung mit hohem Fieber und einer starken Schwellung der Lymphknoten, der Leber und der Milz entwickeln. Spätestens dann ist eine Abklärung beim HNO-Arzt erforderlich. Die Behandlung besteht in strikter Ruhe und symptomatischen Maßnahmen, da eine ursächliche Therapie nicht möglich ist.

Mehr Nachrichten:

20. November 2022

Effektives Stressmanagement in der HNO-Praxis

09. November 2022

Stereotaktische Radiochirurgie kommt in die Praxis

01. November 2022

Bioimplantate bei Stimmlippenlähmung

24. Oktober 2022

Digitale Praxis: Online-Terminierung speziell nach den Bedürfnissen von HNO-Ärzt*innen

13. Oktober 2022

Corona-Impfung – FAQ für HNO-Praxen

27. September 2022

Coronaschutz: Was Praxen jetzt wissen müssen

26. September 2022

Tag der Praxis 2022

06. September 2022

Neu im Land und schwerhörig

05. September 2022

Tele-Reha – Neue Innovation bei Kehlkopfkrebs

16. August 2022

Aktionstag – Protest gegen Honorarkürzung

© 2021 by HNOnet